Heute fallen in Wien die ersten Schneeflocken vom Himmel, und wenn man aus der NINC! Office auf die Strasse blickt wirkt die Lindengasse bereits ein wenig wie ein Winter Wonderland. Und als wärs das perfekte Timing bin ich heute über die grossartigen Makroaufnahmen des russischen Fotografen Alexey Kljatov gestolpert.

 

Alexey Kljatov fotografiert in dieser Serie Schneeflocken. Und das mit erstaunlichem Detailgrad. Als Equipment hat er ein selbst gebautes Rig verwendet, das eine 50$ Linse mit Gaffertape auf eine Canon A650 Kamera fixiert – wer kann hier noch behaupten, dasz man für Perfektion die teuerste Technik benötigt? Mit einem LED Blitz, einem Stück dunkler Wolle und einer Glasscheibe hat Alexey Kljatov hier perfekt inzenierte Portraits von einzelnen Schneekristallen umgesetzt.

 

Alexey-Kljatov-SnowFlakes

Equipment: Consumer-Kamera, 50$ Linse, Gaffer, Kreativität – so wird das gemacht!

 

Ein Blick hinaus durch die Fenster, jede Flocke ein geometrisches Meisterwerk. Das sind die Einblicke, die dem Betrachter einen Blick hinter den Vorhang werfen lassen um zu erkennen, wie wunderbar und komplex diese Welt eigentlich ist. Mit Makrofotografie zur Erkenntnis.

 

Und Moment einmal – ist das nicht fast ein NINC! Logo? Perfektion, Baby!

 

Galerie:

Scroll to Top