Eine Rückfahrt von Kreuzenstein nach Wien wurde zur Wettererfahrung, als Autos und LKWs durch den Regen gepeischt wurden und Wassertropfen Soundscapes auf die Windschutzscheibe malten. Was zuerst noch klare Blicke ermöglichte wurde weggewaschen, verschwommene Schemen auf Autobahnen und Strassenzüge zwischen Lichtern der Mobilität, die alle einem Ziel entgegenstreben. Wässrige Grenzen der Wahrnehmung da draussen, Zentimeter entfernt hinter Glas und Metall. Alles wird eins, die Verschmelzung der Sehkraft mit dem Naturell des Herbsts als Prozess in Serie – on the road. Washed away.

Scroll to Top